Vorbeugen und gut versichern

Fehlgeleitete Feuerwerkskörper und ausgetrocknete Christbäume lösen jedes Jahr eine Menge Wohnungsbrände aus.

Bei jedem Jahreswechsel ist die Feuerwehr im Dauereinsatz: Fehlgeleitete Feuerwerkskörper und ausgetrocknete Christbäume lösen ährlich eine Menge Wohnungsbrände aus. Baum und Adventskranz sollten grundsätzlich auf feuerfesten Unterlagen stehen oder liegen. Im Prinzip ersetzt eine Hausratversicherung zerstörte Möbel, Teppiche und Geräte, wenn es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen brennt. Für Schäden am Haus springt die Wohngebäudeversicherung ein.

Versicherung greift nicht bei Leichtsinnigkeit

Allerdings nur, wenn der Versicherte nicht leichtsinnig handelte. Klassiker vor Gericht: Besuch beim Nachbarn oder fröhliches Silvestergeplauder in der Küche, während im Wohnzimmer Kerzen oder der Funkenflug einer Wunderkerze den Baum in Brand setzen … Wer echte Kerzen unbeaufsichtigt brennen lässt, erhält wegen grober Fahrlässigkeit vom Versicherer keinen Schadenersatz – auch wenn er das Wohnzimmer „nur ganz kurz“ verließ.
Wer Kerzen auf ausgetrockneten Zweigen anzündet, kann ebenfalls den Versicherungsschutz verlieren.