Parkhaus wird zur E-Tankstelle

Sechs Wallboxen mit sechs Ladepunkten stehen Stromer-Fahrern im Parkhaus an der Klosterstraße zur Verfügung.

Die Lade-Infrastruktur für Elektroautos wächst in Rinteln weiter. Wer zum Einkaufen in die Stadt kommt, kann jetzt entspannt durch die Geschäfte bummeln, während sich der Akku seines E-Autos im Parkhaus an der Klosterstraße füllt. Denn dort haben vor Kurzem die Stadtwerke Rinteln und die Volksbank in Schaumburg sechs neue Wallboxen eingeweiht.
Kundinnen und Kunden laden für 29 Cent pro Kilowattstunde. Abgerechnet wird der Ladevorgang über die App eCharge+. Kostenfrei ist das Stromtanken übrigens für alle, die mit den Stadtwerken einen Autostrom-Vertrag abgeschlossen haben – im Parkhaus an der Klosterstraße wie an allen anderen öffentlichen Ladestationen der Stadtwerke. Die Wandladestationen im Parkhaus gleichen denen für die heimische Garage oder für den Carport.

So funktioniert das Aufladen im Parkhaus:

  • Parken: An den gekennzeichneten Plätzen zeigt die Wallbox einen freien Ladeplatz mit weißem Licht an.
  • Anschließen: Nutzen Sie den Typ-2-Stecker, um Ihr Auto mit der Wallbox zu verbinden. Die Wallbox leuchtet jetzt grün.
  • Aufladen: Den Vorgang starten Sie mit der Smartphone-App oder der RFID-Karte. Blaues Licht an der Wallbox zeigt an, dass der Akku geladen wird und dass die Stecker gegen unbefugtes Abziehen gesichert sind.

Wie lange es dauert, bis der Akku voll ist, hängt von der jeweiligen Leistung der Batterie ab. Jan-Hendrik Bradt, Projektleiter der Stadtwerke Rinteln, hat es mit dem firmeneigenen Renault Zoe an einer der neuen Parkhaus-Wallboxen ausprobiert: „Mit 20 Prozent Ladung habe ich geparkt, nach drei Stunden war der Akku voll.“

Mehr Ladesäulen sind geplant

Mit den neu installierten Wallboxen betreiben die Stadtwerke jetzt insgesamt 34 öffentlich zugängliche Ladepunkte im Auetal, in Rinteln und den Ortsteilen. Und weitere sind geplant: In der zweiten Jahreshälfte sollen Wallboxen im Parkhaus am Pferdemarkt und eine Ladesäule am Nordstadt-Standort der Volksbank im Bereich der „Großen Tonkuhle“ errichtet werden. Am Neubau der Integrierten Gesamtschule (IGS) wird es vier Ladesäulen mit acht Lademöglichkeiten geben – voraussichtlich vom Beginn des neuen Schuljahres an.

Fördermittel der Stadtwerke

Sie wollen Ihr Elektroauto bequem und umweltfreundlich in Ihrer Garage oder Ihrem Carport laden? Kein Problem: Laden Sie Ihren Stromer mit unserer e-Box (11 kW). Beim Kauf eines E-Autos stellen wir Ihnen als Stadtwerke-Kunde oder -Kundin diese Wallbox im Wert von 695 Euro zur Verfügung – leihweise und kostenlos.
Übrigens: Im Rahmen unseres Förderprogramms unterstützen wir auch die Anschaffung eines E-Bikes mit 50 Euro.

Mehr Informationen finden Sie hier!

Telefonisch berät Sie gern Katja Williams unter 05751 700-74


Auf dem Foto oben: Bereit zum Aufladen (von links nach rechts): Projektleiter Jan-Hendrik Bradt, Geschäftsführer Ulrich Karl, Katja Williams und Jan-Philipp Giltmann (alle Stadtwerke Rinteln) mit Michael Fritz von der Volksbank in Schaumburg